OASE-Wochenende

Das sind die drei Säulen des Rotaract Clubs, einem internationalen Netzwerk junger Menschen, die die Welt ein klein wenig besser machen wollen. Unter diesem Motto, veranstalteten die Mitglieder des Rotaract Club Ilmenau am vergangenen Wochenende ein Erlebniscamp mit Jugendlichen des Jugendclubs „OASE“ (Pörlitzer Höhe). Aus den Erlösen des rotarischen Bücherverkaufes zum diesjährigen Ilmenauer Stadtfest finanzierten sie sieben jungen Menschen einen zweitägigen Aufenthalt im Schullandheim Geraberg. Dem gegenseitigen Kennen lernen und einer gemeinsamen Wanderung folgte ein gemütliches Beisammensein bei Grill und Lagerfeuer. Hier kam sogar unser Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski mit hinzu, um sich mit den Jugendlichen zu unterhalten, wo die Politik helfen kann. Nach kurzer Nacht wurden beim Frühstück die vergangenen Stunden nochmals Revue passiert und zu einem positiven Ergebnis zusammengefasst, was Mut für zukünftige Aktionen und eine weitere Zusammenarbeit mit der „OASE“ macht.

Wandertag mit der OASE

Im Rahmen der Ferienspiele im Ilmenauer Jugendclub OASE gestaltete der Club in Zusammenarbeit mit Frank von der OASE einen Wandertag mit Picknick für die Kinder. In Vorbereitung wurde eine Strecke herausgesucht, die in angemessener Zeit zu schaffen war und zu einem Platz führte, auf dem man grillen konnte.

Letzteres gestaltete sich anfangs etwas schwierig, da aufgrund der heißen Tage im Juli striktes Grillverbot im Wald herrschte. Wir fanden letztlich eine schöne Strecke zum Nachbarort Manebach, wo wir eine offizielle Genehmigung zum Grillen auf der ungenutzten Freilichtbühne im alten Kurpark bekamen. Am Donnerstag um 10 Uhr ging es von der Pörlitzer Höhe mit ca. 12 kleineren Kindern und Frank (unterstützt von 3 jugendlichen Betreuern) aus Richtung Wald. Vorbei an der Sturmheide wanderten wir gemeinsam den mittleren Berggrabenweg entlang nach Manebach; mit Pause an einem Steinbruch. Der Club war beim Wandern vertreten durch Tanja und Steffi. Stefan Beck hatte ein Baufahrzeug besorgen können, in dem er den Grill und das Eingekaufte zum Rastplatz transportierte. Mit einiger Verspätung in Manebach angekommen, waren die ersten Bratwürste schon fertig und die hungrigen Wandermägen konnten gefüllt werden. Beim Grillen kamen noch Julian, Christian Beck und Michael zur Unterstützung hinzu. Während beim Wandern noch einige gestöhnt haben und nach Pausen gerufen hatten, waren jetzt wieder alle fit, um in der Ilm zu spielen, den nicht weit entfernten Spielplatz zu nutzen oder sogar mit Christians Pickup Tauziehen zu veranstalten. Nach ca. 2h liefen die Kinder wieder mit ihren Betreuern Richtung Ilmenau und die Clubmitglieder packten zusammen und fuhren, nachdem alle Kinder von der Ladefläche des Pickups gehoben waren, auch nach Ilmenau zurück.