Fackel-Stadtführung durch Ilmenau

Eine Stadtführung der besonderen Art haben wir Anfang November für die Erstsemester der Technischen Universität Ilmenau organinisiert. Am Abend ging es zur nächtlichen Erkundungstour durch Ilmenau mit einer professionellen Stadtführung. Mit Fackeln ausgerüstet, konnten die Erstsemester aber auch alteingesessene Studenten und auch wir als Club die neue bzw. alte Umgebung erkunden und Wissenswertes über die Stadt und die Leute erfahren. Von der Alten Försterei ging es im Fackelschein durch die Innenstadt bis zum Mühlgraben, dem ehemaligen Stadtrandhaus Ilmenaus, danach hinauf zur St. Jakobuskirche, wo wir den Orgelklängen lauschten, bis zum Amtshaus. Neben zahlreichen Daten und Fakten zur Stadtgeschichte durfte Goethe nicht fehlen und es wurden interessante Details und Anektdoten zu den Lebensstationen des Dichters preisgegeben und über sein Wirken in Ilmenau erzählt. Neben weiteren, wie dem Grafen von Henneberg, lernten wir viel Wissenswertes über den Bergbau und wie dieses Handwerk bis heute Ilmenaus Stadtbild prägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.