Winterwochenende 2014 & Distriktkonferenz in Ilmenau – Ein Resümee

Das vergangene Wochenende stand für uns ganz im Zeichen von Rotaract. Am Samstag trafen sich Rotaracter & Rotarier zum Ilmenauer Winterwochenende im Thüringer Wald. Auch in diesem Jahr waren wir wieder zu Gast im Forsthaus Kanzlersgrund bei Oberschönau. Obwohl pünktlich zum Winterwochenende auch zum ersten Mal in diesem Jahr Schnee fiel, reichte es am Sonnabend noch nicht zum Skifahren. Aus diesem Grund ließen wir die “Bretter” einfach weg und machten uns mit Nordic Walking Stöcken von Intersport Prediger ausgerüstet auf dem Weg zum Hermannsberg. Begleitet wurden wir von den zwei Trainern, Carmen und Bernd, die den Teilnehmern die Technik des Nordic Walkings näherbrachten. Oben angekommen genossen wir den Blick ins Tal, bevor wir uns zurück auf den Weg zum Forsthaus machten. Nach der Winterwanderung warteten schon Glühwein und selbstgebackener Kuchen auf uns. Am Abend entzündeten wir schließlich den Rost und es gab leckere Thüringer Bratwürste und andere Spezialitäten vom Grill. Wir hoffen, dass unseren Gästen der Ausflug in den Thüringer Wald gefallen hat! Wir möchten uns an dieser Stelle noch mal bei allen bedanken, die unseren Einladung gefolgt sind! Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Euch!

wiwo

Am Sonntag fuhren wir dann alle ins ca. 40 Kilometer entfernte Ilmenau zurück. Dort fand die Distriktkonferenz in den Räumlichkeiten der TU Ilmenau statt. Nicht nur die Teilnehmer des Winterwochenendes und zahlreiche andere Rotaracter aus unserem Distrikt 1950 waren zum gegenseitigen Austausch angereist, sondern auch der Governor, Bernd Koob sowie Vertreter des Ilmenauer Rotary Clubs. Die Konferenz wurde von Tobias Kramny unserem Distriktsprecher, geleitet und moderiert. Ihm gilt ein besonderer Dank für ein tolles und abwechslungsreiches Programm. Besonders interessant war der Vortrag über “Erfolgreiche Pressearbeit” von Patrick Shaw aus dem Rotary Club Roth. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele erklärte er den Anwesenden vor welche Herausforderungen uns lokale Öffentlichkeitsarbeit stellt und wie wir sie bestmöglich meistern können. Und es gab eine Neuerung, die sehr begrüßt wurde: Die Clubberichte, die bisher immer viel Zeit in Anspruch nahmen, wurden durch die sogenannte “Präsidentenrunde” ersetzt. Außerdem stellte Tobias einen Zwischenstand zu unserer diesjährigen Bundessozialaktion “Plant for the Planet” vor. Das ursprüngliche Ziel, einen Baum pro Mitglied im Distrikt zu pflanzen, wurde bereits deutlich überschritten! Dafür bedankte er sich bei den Clubs und formulierte gleichzeitig ein neues Ziel: 1.950 Bäume bis zum Ende des Clubjahres! Dieses und andere Projekte gilt es nun im kommenden halben Jahr anzugehen. Zum Abschluss wurde noch das neue Distriktteam gewählt: Katharina Rogg (RAC Würzburg), Stefanie Reuter (RAC Aschaffenburg) und Michael Guttendörfer (RAC Ansbach) werden 2014-15 die erfolgreiche Arbeit von Tobias Kramny (RAC Gera), Philipp Poppensieker (RAC Jena) und Thomas Plötzner (RAC Churfranken) fortführen. Wir wünschen den dreien viel Erfolg!

140126_rotaract_distriktkonferenz_ilmenau_71

Hier könnt Ihr Euch die Fotos der Distriktkonferenz anschauen. Passwort bitte bei uns erfragen. Alle, die zur DisKo waren und deren E-Mail-Adresse wir hatten, haben auch eine Mail bekommen.

Die nächste Distriktkonferenz findet am 21.06.14 im Bioseehotel Zeulenroda statt. Alle weiteren Infos zur Distrikkonferenz erhaltet Ihr vom Distriktteam.

Noch freie Plätze zum Ilmenauer Winterwochenende 25.-26.01.14

Wie jedes Jahr veranstalten wir auch 2014 wieder unser Ilmenauer Winterwochenende. Auf euch wartet ein abwechslungsreiches Programm im schönen Thüringer Wald – und natürlich die Gelegenheit neue Rotaracter kennezulernen. Kurzentschlossenen sei gesagt, dass es noch ein paar freie Plätze gibt. Also schnell anmelden! Schickt und einfach eine kurze E-Mail mit euren Kontaktdaten. Wir freuen uns auf euch!

Am Sonntag nach dem Winterwochenende richtet der RAC Ilmenau außerdem die Distriktkonferenz an der TU Ilmenau aus. Auch hier hat unser Distriktsprecher, Tobias Kramny schon ein tolles Programm für euch vorbereitet! Also noch ein Grund, sich schnell anzumelden 🙂

 

Doppel-Distriktkonferenz D1880 & 1950 in Hof

Am Sonntag, den 14.10.2012 fand unsere erste Distriktkonferenz (kurz: DisKo) im neuen Clubjahr statt. Eine DisKo der besonderen Art, zu der nicht nur unser Distrikt 1950, sondern auch der Nachbardistrikt 1880 eingeladen war. Ausgerichtet wurde die Konferenz vom Rotaract Club Hof, der an diesem Wochenende gleichzeitig seine 25-Jahres-Charter feierte.

Die Delegation aus Ilmenau machte sich bereits um 07:20 Uhr auf den Weg nach Hof. Am Zielort angekommen, wurden wir sehr herzlich durch die Veranstalter der Konferenz empfangen. Begrüßt wurden die anwesenden Rotaracter durch den Governor des Distrikts 1880, Horst J. Simper und die Rotaract Distriktbeauftragte Ulrike Laupichler. Kurzfristig hatte sich auch der Governor unseres Distrikts 1950, Rolf Rimpo entschieden an der Konferenz teilzunehmen und nutze ebenfalls die Gelegenheit, ein paar Worte an das Publikum zu richten. Nach den einführenden Worten und der Begrüßung durch die beiden Distriktsprecher Samy Sakka (D 1880) und Stefan Lantzsch (D1950) folgten die ersten Berichte aus den Clubs des Distrikts 1880. Im Anschluss wurden im Rahmen eines “Strategiecafés” verschiedene Fragestellungen bearbeitet. Unter anderen wurde über den Begriff “Elite” diskutiert und wie der ideale Rotaract Club aussieht. Am Nachmittag folgten die Clubberichte unseres Distrikts. Wir haben die Gelegenheit nicht nur genutzt, um unsere aktuellen Sozialaktionen und Vorträge zu präsentieren, sondern auch die Anmeldung für unser traditionelles Winterwochenende zu eröffnen.

Das 6. Ilmenauer Winterwochenende findet zum zweiten Mal im Forsthaus Kanzlersgrund bei Oberschönau statt. Auf die Gäste wartet ein tolles Programm: Sowohl ein Langlaufkurs oder ein Snowboard-Anfänger-Kurs stehen zur Auswahl. Und für den Fall, dass Petrus uns nicht wohlgesonnen sein sollte, haben wir auch vorgesorgt. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Den aktiven Teil des Tages werden wir dann mit einem gemütlichen Hüttenabend ausklingen lassen. Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail (ilmenau@rotaract.de) möglich! Also zögert nicht zu lange und meldet euch an!

Zum Abschluss der Distriktkonferenz wurden verschiedene Sozialaktionen, wie z.B. RFPD (von unserem Mitglied Michael Vogel), unser Distriktprojekt „Umoja“ u.v.m. präsentiert.

Neben den Programmpunkten bestand außerdem die Möglichkeit, mit Rotaractern aus anderen Clubs ins Gespräch zu kommen somit auch den gegenseitigen Austausch zu fördern. Besonders erfreulich: In Zukunft wollen wir im Distrikt 1950 mal wieder ein Intercity-Meeting veranstalten. Wir halten euch auf dem Laufenden!

An dieser Stelle vielen Dank an den Rotaract Club Hof für die Organisation und Ausrichtung der Doppel-DisKo! Wir hoffen, den ein oder anderen beim Ilmenauer Winterwochenende wieder zu treffen 😉

Fotos: Marie-Luise Recknagel (Titelbild: Fabian Möckl)

Winterwochenende 2012 im Breitengrund

In diesem Jahr waren wir zu Gast in der Vereinshütte des GutsMuhts Rennsteiglaufvereins im Breitengrund nahe Ilmenau. Trotz starken Schneefalls haben alle Gäste den Weg zu der mitten im Thüringer Wald gelegenen Hütte gefunden. Am Nachmittag rüstete uns Marcus Clauder mit Schneeschuhen aus, auf denen wir dann gemeinsam den Winterwald erkundeten. Ein Thüringischer Grillabend rundete den Tag ab und am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück zur Distriktkonferenz an die TU Ilmenau. Vielen Dank an unsere Gäste!

Distriktkonferenz Schweinfurt

Am 06. Juni fand in Schweinfurt die zweite Distriktkonferenz des rotarischen Jahres statt. Vom RAC Ilmenau nahmen Tanja Zimmermann als Distriktsprecherin 1950 2009/2010 und Michael Vogel als Präsident RAC Ilmenau 2009/2010 teil. Neben dem Rückblick auf das vergangene rotarische Jahr von Henrike Herbold (Distriktsprecherin 1950 2008/2009) und dem Ausblick auf das kommende rotarische Jahr von Tanja Zimmermann fand auch das President Elect Training Seminar (PETS) statt, wo die neu gewählten Präsidenten auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet wurden.
Da die Konferenz im Rahmen der Distrikkonferenz Rotarys stattfand, ergab sich die Möglichkeit zu zahlreichen Gesprächen unter anderem mit Frd. Heinemeyer, Govenor 1950 2009/2010, der seine Vorfreude auf die Zusammenarbeit mit Rotaract im kommenden rotarischen Jahr zum Ausdruck brachte.

Distriktwinterwochenende in Zeiten des Klimawandels und Distriktkonferenz im „Ilmenauer Blau“

Nach dem das letztjährige Winterwochenende in Ilmenau eher nicht winterlich war, hofften wir dieses Jahr auf eine bessere Kooperation mit Petrus. Leider setzte auch diesmal Anfang Januar das Tauwetter ein und raffte selbst den Schnee in den Höhenlagen des Thüringer Waldes dahin. Damit konnten die diesmal zahlreicher erschienen Gäste wieder nicht die herrliche Landschaft auf schmalen Brettern stehend genießen, sondern mussten sich mit windigem, regnerischen Grau zufrieden stellen. Aus der Erfahrung des letzten Jahres hat der RAC Ilmenau daher den Bau einer Eishalle in Ilmenau veranlasst, sodass zumindest der erste Teil des Samstagnachmittagsprogramms winterlich war.

Im zweiten Teil ging es dann doch hinauf auf den Rennsteig. Allerdings wurde dabei die entspannende Wirkung der Bergluft im Außenbecken der Therme Masserberg genossen. Den gesunden Mix aus Sport und Erholung wurde mit einem gemütlichen Hüttenabend abgeschlossen. Nach reichlich Spanferkel und Wodka-Karamell waren die meisten doch froh, zur Nachtruhe lediglich eine Treppe nach oben steigen zu müssen. Die recht kurze Nacht endet mit dem Aufruf zum Frühstück und der Abfahrt zur Technischen Universität Ilmenau, wo die Distriktkonferenz stattfinden sollte.

Ilmenau begrüßte die Wochenendgäste und angereisten Teilnehmer mit dem besten Wetter, was es zu bieten hat – tiefgrauem Nieselregensturm. Angekommen im Seminarraum der Universität konnte man wider Erwarten doch etwas von Ilmenau und dem Lindenberg erkennen. Die Konferenz war dank reger und konstruktiver Teilnahme der ca. 30 Teilnehmer sehr konspirativ. Die Anwesenheit mehrer Rotaryvertreter zeigte die enge Verbundenheit der rotarischen Familie als lebendiges Beispiel in Ergänzung zu dem gleichnamigen Programmpunkt. Die Mittagsversorgung in der „Nanoteria“ unterstrich den wissenschaftlichen Rahmen, den der Veranstaltungsort im Herzen der Denkfabrik der Konferenz verlieh. Als die letzten Gäste mit einem Kaffe verabschiedet wurden und sich das Ilmenauer Himmelblau immer noch nicht zeigen wollte, zogen alle Beteiligten dennoch eine positive Bilanz des Wochenendes. Es sind ja letztlich genau diese Veranstaltungen, welche die rotar(act)ische Idee verkörpern und stärken und um den Grußworten der Präsidentin bzw. eines berühmenten Ilmenauer Gastes zu schließen: „Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen wie.“ (J. W. v. Goethe).