Springe zum Inhalt →

Schlagwort: Sozialaktion

2. Mädchenflohmarkt Ilmenau: Sammeln für unser Projekt “Ich will wieder schön!”

800 Besucher. 51 Verkaufsstände. 900€ Spenden und jeden Menge zufriedene Mädels. Ende Januar fand unser Mädchenflohmarkt Ilmenau zum zweiten Mal statt und war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit der Veranstaltung wollen wir, der Rotaract Club Ilmenau, etwas für unsere Region tun und das kulturelle Angebot ein wenig bunter machen. Mit dem perfekten Mädelstag, voller Schnäppchen, Musik und leckeren Kuchen sammeln wir gleichzeitig spenden für ein Herzensprojekt. In diesem Jahr haben wir für das Projekt „Ich will wieder schön“ gesammelt, mit dem wir an Brustkrebs erkrankten Frauen ebenfalls einen perfekten Mädelsabend bescheren wollen.

Schreibe einen Kommentar

Think Pink Party 2018 | Charity Party | 2. Mädchenflohmarkt Ilmenau

Das war die Think Pink Party am 19.01.2018 im Ratskeller Ilmenau.

Mit einem extra Pink-Cocktail, guter Musik und bester Laune feierten wir das Leben und haben dabei Spenden für unser MFI-Herzensprojekt “Ich will wieder schön!” in Zusammenarbeit mit Brustkrebs Deutschland e.V. gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Nähen für den guten Zweck

Etwas anpacken und auch mal etwas ausprobieren, was die meisten unserer Clubmitglieder noch nie zuvor gemacht haben – das ist es, was uns anspornt. In dieser Woche haben wir uns deswegen mal an die Nähmaschinen unserer Freundin Kathrin gewagt, die anfangs ziemlich starke Nerven bewahren musste. Wie fängt man an, wie wird die Naht gerade, liegt der Stoff überhaupt richtig und warum hat ihn plötzlich die Maschine gefressen? Kathrrriiin!!!

Schreibe einen Kommentar

Das Projekt „Voller Schulranzen“

Eigentlich begann alles mit der traditionellen Kauf-Eins-Mehr-Aktion. Diese Aktion wird regelmäßig von Rotaract Clubs auf der ganzen Welt durchgeführt.

Hierbei werden meist Lebensmittelspenden gesammelt, indem die Kunden im Supermarktes von Rotaractern gefragt werden, ob sie nicht zu ihrem Einkauf einen Artikel mehr kaufen und spenden würden.

Schreibe einen Kommentar

Am Anfang standen eine Idee, das Team und ein leeres Blatt Papier

Am Anfang des Projektes stand zunächst nur die Idee eines Mädchenflohmarktes im Raum. Hinzu kam die Motivation durch ein anderes Projekt: Als Gast beim Rotary Club Ilmenau nahm Daniel Laqua am Vortrag der Governor Christine Büring vom District 1950 teil, wobei er zum ersten Mal vom Projekt „Sanitation for Education“ erfuhr. Ein paar Tage zuvor hatte Juliane Müller bereits überlegt, dass es doch eine echt tolle Sache wäre, in Ilmenau mal einen sogenannten Mädchenflohmarkt durchzuführen. Beim gemeinsamen Auswerten des Vortrages kam beiden schließlich die Idee, das Ganze zu kombinieren und ein großes Projekt daraus zu machen. Ein Projekt quasi von Mädchen für Mädchen.

Kommentare sind geschlossen.